Dirk Hessel


Dirk Hessel

Leben in diesem Moment

Wer bist du auf deiner spirituellen Suche? Das.
Wer bin ich, ohne etwas zu suchen? Das.
Was ist ohne Du und Ich? Das.
Es ist immer nur Das.
Sein, dies hier, ohne eine persönliche Note, ist die wirkliche Natur.

Buch Erkenntnis

Erkenntnis

Auf kraftvolle Weise zeigt dieses spirituelle Grundlagenwerk den Weg zu einem neuen Leben. mehr...
amazon | thalia

Buch Ich gehe zurück

Ich gehe zurück

Nur wenige Schritte führen zu innerer Stille und Selbstverwirklichung. 
mehr...
amazon | thalia

Buch 100 E-Mails an das Leben

100 E-Mails an das Leben

Erleuchtete Antworten auf die wichtigsten Fragen des Seins. mehr...
amazon | thalia

Book Awaken to Life

Awaken to Life

Taking clear and empowered steps, this book guides us along the path to new Life. more...
Also on amazon.com / co.uk / ca

Dirk Hessel: Was dein Leben leuchten lässt


Eine spannende Reise ins Innere

Was, wenn wir kein Leben haben, sondern das Leben sind? In dieser Erkenntnis liegt der Schlüssel zu echter Lebensfreude, innerer Kraft und unserem vollen Potenzial. mehr...

Erhältlich auch beim Schirner-Verlag.


»HERZlichen Dank für Ihr kleines Wunderbuch, lieber Herr Hessel! Wer sich darauf einlässt, kann reich werden.

Herzliche Grüße Ihre Nina Ruge«
 


Die Bücher sind in jeder Buchhandlung und online erhältlich.

Lokal kaufen Amazon mbr-buttons mbr-theme-style="display-8" class="mbr-section-btn text-center" mbr-if="showButtons" data-toolbar="-mbrBtnMove">Thalia iTunes Google

Texte

Als ich aus dem Traum erwachte, eine kleine Person zu sein, erkannte ich, dass ich das eine Leben bin. Dann wurde erkannt, dass Trennung nicht existiert, und dass alles das eine Leben ist. Das bedeutet, dass du und ich ein und dasselbe sind. Weil du das eine Leben bist, bist du der Schöpfer all dessen, was ist. Das beinhaltet auch die kleine Person, für die du dich vielleicht noch hältst. Doch du bist keine Person. Du bist das eine Leben. Somit bist du unendlich stärker und hast unendlich mehr Willenskraft als das Innenleben des Körpers, den du zurzeit bewohnst: die Gedanken, die Ansichten, die Erfahrungen und die Gefühle. Sie lenken dich von deiner wahren Natur ab, und gaukeln dir eine oftmals betrübliche Scheinwirklichkeit vor. Doch ich bin stärker.

Es geht beim Erwachen aus der Illusion nicht darum, dass eine Person [Vorname, Name] erwacht. Eine Person kann nicht erwachen. Du jedoch, das eine Leben, kann aus dem Traum erwachen, eine Person zu sein.

Ich spreche in diesem Moment zu mir selbst, zu dem, was ich in Wahrheit bin. Entwickle jetzt, sofort, dort wo du bist, den Willen, aus dem Traum zu erwachen, nur ein Mensch zu sein. Vielleicht hilft es, das laut auszusprechen: Ich bin das eine Leben, und ich will jetzt aus dem Traum erwachen, nur [Vorname, Name] zu sein. Ich will wieder erkennen und fühlen, was ich wirklich bin.

Du bist das eine unzerstörbare Leben. Erwache zu dir selbst und lasse die Person los. Sie ist nur eine von dir gesteuerte Figur in deinem eigenen Spiel. Du hattest sie, ihren Körper und ihren Namen zu lieb gewonnen und zu ernst genommen. Du hattest dich selbst in dieser Form hypnotisiert, um erfahren zu können, was du nicht bist, und dadurch zu erfahren, was du bist. Nun weißt du es, und der Traum, nur eine vergängliche Form zu sein, wird überflüssig. Dein Körper, deine Gedanken, Ansichten, Erfahrungen und Gefühle werden vollkommen vernichtet werden. Das ist der Tod des Körpers. Alles was hier erscheint, verschwindet wieder. Ich, das eine Leben, bleibe unberührt und zeitlos bestehen. Du bist Ich. Tat Tvam Asi – Das bist Du.

Häufig suchen wir nach Glück in der Zukunft und bemerken dabei nicht, dass auch dieser Wunsch nichts weiter als ein festes, gedankliches Konstrukt ist, das wir schon lange mit uns herumtragen. Es liegt wie ein undurchdringlicher Deckel über unserem natürlichen Gefühl, mit allem verbunden zu sein. Wünsche – egal welcher Art – ziehen uns aus der Gegenwart heraus in eine gedankliche Fantasiewelt, die sich in einer Zukunft abspielt. Wenn klar wird, dass wahre Zufriedenheit nur im jetzigen Moment sein kann – wo auch sonst? – können die Wünsche gehen. Sei hier und jetzt da, mit allen Facetten wie Trauer, Freude, Gereiztheit oder Liebe. Akzeptiere und fühle, was genau jetzt in diesem Moment ist. Höre auf zu kämpfen. Ich spreche von Gegenwärtigkeit und innerem Frieden. Das ist das größte Glück, das du je haben kannst, und es kennt kein Gegenteil.

Du bist das Leben und es hat sich als »dich« erschaffen, genauso wie es sich als alles andere erschaffen hat. Natürlich existiert keine Trennung zwischen »dir« und »dem Anderen«. Alles geschieht in untrennbarer, einheitlicher Verbundenheit. Es gibt nur die zeitlose Gegenwart, daher gibt es weder Ursache noch Wirkung – und keine sogenannte Moral. Es ist, wie es ist. Daraus folgt: Du bist absolut unschuldig. Alles ist unschuldig, denn es geschieht, wie es geschieht. Es gibt keine Schuld. Niemand hatte Schuld, hat Schuld oder wird jemals Schuld haben können. Du bist unschuldig und frei, genauso wie deine Nächsten. In Erkenntnis sind sie dir noch näher: Sie sind dasselbe wie du. Vergib dir und »ihnen« und spüre, dass ihr eins seid. Jetzt.

Das eingebildete Ich, das Ego, will immer recht behalten. Auf diese Weise führt es sich Energie zu, stärkt sich und grenzt sich weiter gegen »die anderen« ab. Das Resultat ist nicht nur ein Gefühl des Alleinseins, sondern, was noch viel tragischer ist, die Illusion, sich ständig durchsetzen oder gegen etwas verteidigen zu müssen. Doch Verteidigung ist dasselbe wie Angriff, da ein Verteidigungsgedanke immer die Unterstellung beinhaltet, von außen angegriffen zu werden. Dies ist der erste aggressive Gedanke. Um einen vermeintlichen Angriff zu verhindern, greift man vorauseilend selbst an und hält dieses Verhalten für gerechtfertigt. Das Resultat ist Gereiztheit, Streit und Kampf, bis hin zu Krieg, Terror und Zerstörung. Es ging im menschlichen Dasein und dessen Konflikten noch nie darum, was die richtige Anschauung oder die richtige Religion ist. Immer steht hinter aggressivem Verhalten ein pseudocleveres Ich, das anders sein muss als »der Rest«, um sich selbst als eigenständige Einheit wahrnehmen und so überleben zu können. Religionen machen keine Kriege. Das »Ich weiß es besser« ist der einzige Kriegsstifter. Und das kollektive Ich, sozusagen die davon aufgeblasene Form innerhalb einer Gruppierung, Landes- oder Glaubensgrenze, verstärkt es immens.

Finde heraus, was du wirklich bist, und dass nichts von irgendetwas anderem getrennt ist, und die Konflikte mit dem Leben finden ein Ende. Würden die Menschen sich nach innen orientieren und sich nicht nur an Schriften, überlieferte Traditionen oder gesellschaftliche Normen halten, könnten sie das Eine entdecken, die einheitliche Essenz des einen Lebens, das alles hervorbringt. Dann gibt es keine trennenden Anschauungen mehr und Frieden kann sein.

Die Menschheit braucht nicht mehr Intelligenz. Sie braucht dringend mehr Bewusstheit.

Nach persönlichen und kollektiven Tragödien kommt vielleicht Angst, Ohnmacht, Wut und die Frage nach dem Sinn des Geschehens auf. Wieso lässt das Leben/das Sein/Gott das zu? Häufig ist es schwer oder unmöglich, einen Sinn in einem Unglück zu entdecken oder tröstende Worte dafür zu finden. Aber es gibt eine Betrachtungsweise, die uns dabei helfen kann, zu der bereits bestehenden Situation nicht noch zusätzliches Leid hinzuzufügen. Unglück, Terror und Leid hat es in dieser Welt schon immer gegeben. Auf einen »Übeltäter« folgt ein »Wohltäter«, auf einen »glücklichen« Moment folgt ein »unglücklicher« Moment und auf eine »Katastrophe« folgt ein »segensreiches« Geschehen. Natürlich geschieht das gleichzeitig, in jeder möglichen Reihenfolge und keiner ersichtlichen Ordnung unterliegend. Alles geschieht so, wie es geschieht. Die Beurteilung in »gut oder schlecht« wird nur vom menschlichen Verstand hinzugefügt. Das Leben selbst beurteilt nicht und liebt alles. Um es etwas bildhafter auszudrücken: Die Sonne scheint auf jedes Geschehen herab, egal wie wir Menschen es beurteilen.

Auf dieser Ebene des Daseins erstreckt sich das Leben so wie elektrischer Strom, der zwischen zwei Polen fließt. Gäbe es nur Harmonie oder sogenanntes Glück, würde alles in sich zusammenfallen. Die Spannungsbreite des Lebens würde verschwinden, es hätte seinen Antrieb verloren und wäre überflüssig. Vielleicht sind diese Worte nur schwer zu akzeptieren, und du glaubst, ich wolle sagen, der Sinn des Lebens sei es, zu leiden. Das ist natürlich nicht so. Der Sinn des Lebens ist die volle Teilnahme daran und beinhaltet alle Erscheinungsformen. Warum gibt es das so genannte Schlechte auf der Welt; warum gibt es das so genannte Gute auf der Welt? Meine Antwort darauf lautet: Warum nicht? Es ist wie es ist, und es ist nicht zu ändern. Wir Menschen sind nicht die Regisseure. Das Leben ist der einzige Regisseur, und warum das Drehbuch so und nicht anders aussieht, ist ein Mysterium. Das eine Leben erscheint jeden Tag in Billionen Varianten. Deshalb kann man vermuten, dass sich das Leben in vielfältiger Weise selbst erfahren will. Und offensichtlich tut es das auch, ob es uns so gefällt oder nicht.

In traurigen Fällen ist es hilfreicher, die Situation zunächst zu akzeptieren wie sie ist, also dem Ganzen zunächst ein Ja zu geben. Wir sollten dem Leben gegenüber keinen Widerstand leisten, auch wenn es manchmal extrem schwer fällt. Und nach diesem Ja kann man sich sofort fragen: »Was kann ich jetzt Konkretes und Hilfreiches tun?« Dieses Verhalten drückt bewusstes Dasein aus und verhindert das Hinzufügen von noch mehr dramatischen und leidvollen Gedankengeschichten zu der bereits bestehenden Situation. Mit dieser inneren Haltung verneinen oder verdrängen wir nicht das, was bereits ist. Wir akzeptieren und respektieren es. So öffnen wir uns der größeren Kraft in uns, die uns nicht lähmt, sondern konstruktiv handeln lässt und uns auch durch schwere Zeiten führen kann. Wir können jetzt trauern, jetzt handeln und jetzt leben. Und das am besten mit einer guten Portion Bewusstheit.

Neulich ging ich mit dem Hund spazieren, und währenddessen wurde es mir erneut klar: Alles läuft richtig. Das Leben gestaltet sich genauso, wie es das tut, und nicht, wie ein Ich das möchte. Jederzeit kommen neue Herausforderungen, neue Überraschungen, vielleicht ein Unwohlsein oder eine tiefe Freude, die von nirgendwo her aufzusteigen scheinen. Äußere Geschehnisse und innere Gefühle erscheinen einfach so im bunten Wechsel. Wer bin also ich, der das verhindern könnte? Wir sind Teil des Lebens, ein integraler Bestandteil des einen Seins, inklusive dieses Körpers, dieses Gefühlslebens und inklusive eventuell auftauchender Widerstände gegen alles Mögliche, was das Leben uns zur Zeit bietet.

Nur das »Schöne« ist hier nicht zu finden, und die Suche danach wird zwangsläufig zu Frustration und einem Gefühl von Hilflosigkeit führen. Wir bekommen immer das ganze Paket geliefert und nicht nur die Hälfte. Genau diese Vielfältigkeit ist die Fülle des Lebens. Alle spirituellen Theorien beiseite gelassen, ist bei genauem Hinsehen eines vollkommen klar: Das Leben lebt uns und wir nicht das Leben. Du lebst nicht dein Leben, sondern das Leben lebt sich. Der Ozean gestaltet alle Wellen, genauso wie alle Wellen die Oberfläche des Ozeans gestalten. Doch die Energie, die Form, der Antrieb und die Richtung der Wellen werden vom Ozean bestimmt. Ist die Welle wieder verschwunden, bleibt der Ozean bestehen. Das Gute daran ist, dass du der Ozean bist und nicht die Welle. Allerdings kommt dir das wahrscheinlich meistens andersherum vor. Aber das macht nichts, denn es gehört zum Spiel des Lebens dazu.

Jede Empörung, jede Wut, jedes Aufbegehren und jeder Widerstand hat seinen Platz im allumfassenden Leben, weil es alles willkommen heißt. Und doch ist es hilfreich zu erkennen, dass alle Dinge und Situationen, die wir als unangenehm beurteilen, bereits vom Leben erzeugt und akzeptiert sind. Sonst würden sie nicht in Erscheinung treten. Es ist also schon alles akzeptiert; macht es da noch Sinn, sich dagegen zu wehren? Wenn Widerstand erscheint, ist das okay. Dann hilft vielleicht die Haltung: »Ja, ich fühle, dass ich Widerstand gegen dieses oder jenes habe.« So kann sich der Widerstand in Akzeptanz verwandeln, oder zumindest bildet unser Erkennen einen friedlichen Hintergrund zu unserem inneren Unfrieden. Was sich hier anhört wie ein Paradox, ist die widerspruchsfreie Beschaffenheit des Lebens in allen Facetten.

Hingabe, endlich einmal schwach genug sein, damit man sich gegen auftauchende Gefühle und unangenehme Lebenssituationen nicht mehr wehren kann. Wenn das geschieht, erweist sich vermeintliche Schwäche als Flexibilität und enorme Stärke. »Ich kann das hier nicht mehr ertragen!« Das sagst oder denkst du vielleicht manchmal. Aber du kannst es ertragen, weil du es schon jetzt erträgst. Wenn das nicht so wäre, würdest du in Ohnmacht fallen oder vielleicht sterben. Und hier zeigt sich, was es mit der Weisheit »Wer Angst vor dem Leben hat, hat auch Angst vor dem Sterben« auf sich hat. Das unbändige Leben zeigt sich im Außen und in deinem Inneren in allen Varianten. Der wilde Wechsel wird niemals aufhören, egal, wie bewusst, erwacht oder erleuchtet wir zu sein glauben.

Also was bleibt uns übrig? Zu akzeptieren, dass alles so erscheint, wie es erscheint. In diesem Moment ist es so, im nächsten Moment ist es anders. Wir können keinen Teil des Lebens ausschließen, im Glauben, er gehöre nicht dazu. Wenn Stress, Unzufriedenheit und Hilflosigkeit auftauchen, macht uns das Angst, und wir wollen diese Gefühle schnell wieder loswerden. Doch die Abwehr verstärkt diese Gefühle noch. Das unkontrollierbare Leben verunsichert, lässt uns manchmal hilflos und wütend fühlen, und unser Ich bekommt Todesangst. Und so gleicht die Angst vor dem Leben der Angst vor dem Tod. Aber Gefühle können dich nicht umbringen, und das, was du in Wahrheit bist, schon gar nicht, weil es diese Gefühle selbst erschafft. Du bist das allumfassende Leben, das alle auftauchenden Inhalte erzeugt, erträgt und akzeptiert. Du fühlst dich manchmal gereizt oder hilflos? Na und? Auch das geht vorüber und dann kannst du konstruktiv handeln, falls nötig. Akzeptiere, was ist, und erkenne, dass du nicht hilflos BIST, sondern dich nur hilflos FÜHLST. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Du bist das vielfältige, unvergängliche, liebende und zeitlose Leben. Und weil es keine Fehler macht, ist alles richtig.

Videos

| Wie wir echten Frieden erschaffen |

| Persönliche Erleuchtung ist für den Eimer |

mehr Videos hier >>>

Veranstaltungen

Ein Abend in Bielefeld: Das ist ganz einfach!
Dieser Abend richtet die Aufmerksamkeit auf das Sein, auf unsere wahre und einfache Natur. Gemeinsam beschreiten wir den inneren Weg, es wird Stille, Präsenz und einleuchtende Gedankenspiele geben. Fragen werden beantwortet und irreführende Hindernisse beseitigt. Wenn wir fühlen, was wir wirklich sind, können Groll und Sorgen verschwinden. Jetzt nehmen wir die Dinge leichter, und erhalten wertvolle Einsichten für ein erfülltes Leben. 

Zeit: Samstag, 3. November 2018, Beginn: tba 
Ort: Natur Vital Zentrum OWL, 33619 Bielefeld
Dauer: tba
ANMELDUNG: info@natur-vital-zentrum-owl.de oder mail@dirkhessel.com 

Dirk Hessel

Biografie

Dirk Hessel ist spiritueller Lehrer und Autor. Nachdem er als Marketingmanager eines internationalen Unternehmens, Autor einer TV-Serie und Heilpraktiker tätig war, löste eine tief greifende Bewusstseinstransformation die Identifikation mit dem Ich radikal auf. Heute schreibt Dirk spirituelle Bücher und Artikel, und hält Vorträge, Lesungen und Seminare über das bewusste Dasein und die Befreiung aus der Illusion des Ich.

Sein Werk hat europaweit schon viele Menschen dazu bewegt, innere Kraft und ein erfülltes Dasein in der Gegenwart zu finden. Der zentrale Punkt besteht darin, die Identifikation mit dem Ich dauerhaft zu durchschauen und den jetzigen Moment vollkommen zu akzeptieren. Ist das geschehen, öffnet sich der Weg zu innerem Frieden und zum Frieden für die gesamte Menschheit. Weitere Informationen finden Sie auf Facebook, Twitter und YouTube.

Dirk Hessel is a spiritual teacher and an international author who was born in Germany. He was manager of an international company and author of a TV series. While searching for a deeper level of existence, a profound transformation of consciousness radically dissolved the identification with the I. Dirk Hessel has written several spiritual books and articles. Without ideological restrictions, he gives lectures, readings and talks on conscious existence and deliverance from the illusory I.

Dirk's work has already inspired many people throughout Europe to find inner strength and a fulfilled existence. The central core of his teachings is to permanently see through the identification with the I and to fully accept the present moment. Once this has happens, the path to inner peace opens and thus can contribute to peace for whole mankind. For more information, visit Facebook, Twitter and YouTube

NEWSLETTER ABONNIEREN

Erhalten Sie Neuigkeiten und spirituelle Texte von Dirk Hessel, inkl. Zugang zu bisherigen Newslettern.

KONTAKT

Dirk Hessel
E-Mail mail@dirkhessel.com
Telefon +49 521 5436 5136

© Copyright 2018 Dirk Hessel